Neuigkeiten

 
  • Freude über Gewinn

    Die Freude bei den Schülerinnen und Schülern war groß!
    Dank eines originellen und durchdachten Konzepts haben wir eine Spielwarenausstattung für ein Spielezimmer gewonnen. Die Initiative „Spielen macht Schule“ fördert so das klassische Spielen an Schulen, denn: Spielen macht schlau!

    Die vielfältigen Spiele zur Konzentration und Geschicklichkeit, Logik und Strategie sowie zur Förderung von Bewegung und Sozialkompetenz werden nun in den Arbeitsgemeinschaften, im Ganztagsangebot und in der Randstunde eingesetzt.

  • Schulfahrt in den Zoo Osnabrück

    Am 11. Oktober machte die gesamte Schulgemeinschaft einen Ausflug in den Zoo Osnabrück. Bei schönstem Herbstwetter startete jede Klasse gleich zu Beginn mit einer 90 minütigen Zooführung und wir lernten viel Interessantes und Neues über die Zoobewohner. Natürlich durfte auch ein Besuch auf dem Spielplatz nicht fehlen. Alle waren sich einig: Das war ein toller Tag!

  • Skipping Hearts

    Nach einer langen Corona Pause konnte für die Kinder der 4. Klasse am 6. Oktober endlich wieder “Skipping Hearts – Seilspringen macht Schule” der deutschen Herzstiftung durchgeführt werden. In einem Workshop lernten die Kinder neue Sprungmöglichkeiten mit dem Seil kennen und übten eine kleine Choreografie ein, die den Kindern der anderen Klassen vorgeführt wurde. Im Anschluss übten alle Kinder noch fleißig Seilspringen, wobei die Kinder der 4. Klasse eifrig Tipps gaben.

    Auch auf dem Schulhof heißt es seitdem: Seilspringen ist toll und macht riesigen Spaß!

  • Das große Krabbeln

    Projektwoche Insekten

    Seit vielen Jahren beschäftigt sich unsere Schule zunehmend mit Themen rund um die Natur.
    Im späten Frühjahr startete nun ein weiteres Naturprojekt an der Bühner-Bach-Schule. Herr Hammerschmidt, der sich lange und intensiv mit dem Thema „Insekten“ im Raum Bramsche beschäftigt hatte, gab die Idee sowie fachkundige Beratung. Schnell entstand das Vorhaben, jährlich einen Projekttag rund um das Thema „Insekten“ im Unterrichtsplan der Schule zu verankern.

    Und so wurde gleich gestartet: Im Mai besuchte die dritte Klasse Herrn Schröder, einen Hobbyimker, der den Kindern das Leben der Bienen und die Arbeit des Imkers zeigte.

    Alle schauten fasziniert zu und gegen Ende des Besuchs trauten sich viele Schüler und Schülerinnen sogar zu, die Bienen auf den Imkerhandschuhen krabbeln zu lassen. Der Honig, den Herr Schröder zum Abschied verschenkte, wurde später im Klassenzimmer begeistert probiert.

    Um den Insekten am Schulgelände einen besseren Lebensraum zu bieten, wurden zwei große Blühstreifen angelegt. Da sich die ausgesäte regionale Samen-mischung jedoch angesichts des heißen Sommers trotz Gießens sichtlich schwertat, blühende Pflanzen zu entwickeln, nahmen diese Aufgabe tatkräftige Eltern in die Hand: Viele spendeten spontan insektenfreundliche große Blühstauden, die im Rahmen eines Klassenfests in die Schulbeete gepflanzt wurden. Die Sorge, dass diese Pflanzen in den Sommerferien verdursten, wurde mit einem sechswöchigen Gießdienst durch engagierte Eltern gelöst.  

    Ende Juni arbeiteten alle Klassenstufen innerhalb von 3 Projekttagen an verschiedenen Themen rund um die Insekten wie z.B. Marienkäfer, Ameise und Bienen. Die Kinder gingen mit Becherlupen auf Entdeckungstour in den Schulwald und beobachteten Käfer, Schmetterlinge und viele weitere kleine Tiere.

    Als Gemeinschaftsaufgabe bauten die Kinder verschiedene Nisthilfen für Insekten. So entstanden kleine Bambusbündel, Kaminholzscheite mit Bohrlöchern sowie Tonquader, in die die Kinder mit Rundhölzern Nistgänge bohrten. Diese kleinen Nisthilfen werden zusammen in ein großes Insektenhotel eingefügt, um Insekten dort einen Lebensraum anzubieten. Dieses „Hotel“ wird  im Schulwald aufgestellt und zukünftig weiter ausgebaut und befüllt.

    Nach diesen Projekttagen sind sich alle einig, dass Insekten eine ganz besondere Bedeutung im Ökosystem und für uns Menschen einnehmen und das Thema „Insekten“ weiter spannend bleibt.    

    Wir freuen uns schon auf das nächste Frühjahr, wenn es wieder heißt: „Es blüht und summt und brummt an der Bühner-Bach-Schule.“

  • Klassenfahrt

    Endlich wieder eine Klassenfahrt!

    Die Freude bei den Kindern der 3. Klasse war riesig. Gemeinsam mit der Klassenlehrerin Frau Wüsthoff und Frau Miletic ging es im Juni für 4 Tage in das Haus Ossenbrock.

    Bei super Wetter wurde das großzügige Außengelände erkundet. Egal ob Tischtennis, Beachvolleyball, Trampolin, Schaukel, Fußballplatz, … für jeden war etwas dabei.

    Am Nachmittag ging es in den Wald, wo in Teamarbeit eine Bude gebaut wurde.

    Damit alle am ersten Abend gut schlafen konnten, stand am Abend noch eine Nachtwanderung an.

    Highlight der Klassenfahrt war sicherlich die Alpakawanderung. Nach einem vorsichtigen Kennenlernen fühlten sich alle Kinder zunehmend sicherer und trauten sich zu, die Alpakas zu führen.

    Aber auch der Besuch des Jägers Matthias Brand mit seinen beiden Jagdhunden war toll. Wir erfuhren viel über Tiere und Pflanzen und die Kinder durften die Hunde an der Leine führen. Außerdem stand noch eine Wanderung zur Schelenburg auf dem Programm, wo wir unsere gebastelten Boote zu Wasser lassen konnten.

    Schade, dass die Klassenfahrt so schnell vorbei war.

Impressum | Datenschutz